Herzlich willkommen auf den Seiten von Dr. Wolfgang Alt


wolfgang-alt
Historiker und Sprachwissenschaftler

 

 

Qualifikationen und Berufserfahrung

Tätigkeit:

Seit über 25 Jahren führe ich Stadtführungen in Trier und Umgebung mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten durch. Hier können Sie eine zip-Datei mit dem ausführlichen Angebot in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch herunterladen.

Ebenfalls seit über 20 Jahren bin ich zudem als allgemein beeidigter Übersetzer und Dolmetscher für die niederländische Sprache an den Justizbehörden in Rheinland-Pfalz sowie seit 2007 als Gutachter für die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz für die NS-Zeit tätig.

Zur Kontaktaufnahme können Sie gerne auch das Eingabeformular verwenden.

 

Uni.lu:

Bis Mai 2008 hatte ich als Koordinator des Historischen Instituts und Tutor für Studierende an der Universität Luxemburg in der Forschungseinheit IPSE gearbeitet. IPSE ist eine Abkürzung für Identités, Politiques, Sociétés, Espaces. In dieser interdisziplinären Einheit, an welcher u.a. Historiker, Sprachwissenschaftler, Geographen und auch Sozialwissenschaftler beteiligt sind, wird die Frage der Identität unter verschiedenen Gesichtspunkten beleuchtet.

2009 wurde ich wissenschaftlicher Mitarbeiter des Forschungsprojekts PARTIZIP an der Universität Luxemburg. Der vollständige Name dieses Projektes lautet: Nationenbildung und Demokratie: die Auseinandersetzung um Partizipation in Luxemburg von der Französischen Revolution bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs (1789-1940). Dieses mehrjährige Projekt wird vom Fonds National de la Recherche im Rahmen des Programmes CORE gefördert und findet unter dem Dach der Forschungseinheit IPSE (s. Foto) unter der Leitung von Prof. Jean-Paul Lehners und Prof. Norbert Franz statt.

Europa:

Mein beruflicher Schwerpunkt liegt auf dem Gebiet Europa, Europäische Union und grenzüberschreitender Kooperation, z.B. bei der Regio Aachen e.V. als Teil der Euregio Maas-Rhein, dem Netzwerk EURES und der niederländischen Firma Research voor Beleid.

 

Meine besonderen Qualifikationen sind:

  • Magister und Promotion an der Universität Trier mit jeweiligen Bestnoten (sehr gut bzw. summa cum laude)
  • Studium der Geschichte, Anglistik, Romanistik, Kunstgeschichte, Archäologie und Politik in Trier und Leuven (Belgien)
  • Den geographischen Schwerpunkt während des Studiums bildet Westeuropa (mit einem weiteren Schwerpunkt auf dem Gebiet Deutschlands, der Niederlande und Belgiens)
  • Zeitliche Schwerpunkte sind das 19. bis 20. Jahrhundert, die Frühe Neuzeit sowie die Spätantike
  • Inhaltliche Schwerpunkte: Sprachpolitik, Nationalismusforschung, Arbeiterbewegung, Wirtschaftsgeschichte und Nationalsozialismus
  • Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch fließend in Wort und Schrift; Spanisch: gute Lesefähigkeit und solide Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten bei der Barmer Ersatzkasse
  • Erfahrung in Verwaltung im Rahmen meiner Tätigkeit als Sachbearbeiter bei der Euregio Rhein-Maas
  • Langjährige Erfahrung als Übersetzer und Dolmetscher für die niederländische Sprache bei den Justizbehörden in Rheinland-Pfalz
  • Langjährige Erfahrung im Bereich Erwachsenenbildung (Stadt- und Museumsführungen sowie Vorträge)
  • umfassende Allgemeinbildung
  • große didaktische Begabung
  • flexibel und motiviert
  • Führerschein aller Klassen (PKW, LKW, Motorrad)

 

 

Geschichte:

Sprache und Macht: Das Spanische in den Niederlanden unter Philipp II. bis zur Eroberung Antwerpens (1555-1585). Hierbei geht es um die politische Bedeutung der Sprache und Phänomene wie Sprachpolitik und (Sprach-)Nationalismus vor der Französischen Revolution.

Taal en macht: De Spaanse taal in de Nederlanden onder Filips II tot de val van Antwerpen (1555-1585). Hierbij gaat het om de politieke betekenis van de taal en fenomenen zoals taalpolitiek, taalgevoeligheid en (taal-)nationalisme voor de Franse Revolutie.

Language and Power: The Spanish Language in the Netherlands under Philip II until the Conquest of Antwerp (1555-1585). This work treats with the political impact of language and phenomena such as language policy and (linguistic-)nationalism.

Langue et pouvoir: L’Espagnol dans les Pays-Bas à l’époque de Philippe II jusqu’à la conquête d’Anvers (1555-1585). Cette recherche analyse l’importance politique de la langue et des phénomènes comme la politique linguistique ou le nationalisme (linguistique).

Lengua y poder: El Español en los Païses-Bajos en la época de Felipe II hasta la conquesta de Amberes (1555-1585). En este trabajo se trata de la significación de la lengua y de los fenómenos como política linguïstica y nacionalismo (de lengua). Traducción de la introducción de la tesis por Montserrat Molina Egea.

 

Impressum | Kontakt | ©2012 Dr. Wolfgang Alt | Domainhosting by QOD Internet Services